Selbsthilfecenter
Jupiterstrasse 42
8032 Zürich


Beratung/Selbsthilfe
043 288 88 88
Montag geschlossen
Di/Mi/Fr 10 - 12.30 und 13 - 15 Uhr
Do 10 - 12.30 und 13 - 18.30 Uhr
selbsthilfe@selbsthilfecenter.ch


Sekretariat/Raumreservation
043 818 52 52
Montag und Mittwoch bis Freitag
9.30 - 12.30 und 13.30 - 15 Uhr
Dienstag geschlossen
info@selbsthilfecenter.ch

Neue Selbsthilfegruppe im Aufbau für Eltern von erwachsenen Kindern mit einer psychischen Erkrankung

Die Gruppe versteht sich als Plattform für Eltern, die gemeinsam Strategien, Wege und Möglichkeiten im Umgang mit der Krankheit ihrer erwachsenen Kinder austauschen und finden möchten. Die emotionalen Herausforderungen, familiären Auswirkungen und konkreten Belastungen können in einem geschützten Rahmen besprochen werden. Für weitere Informationen melden Sie sich direkt beim Selbsthilfecenter: 043 288 88 88.

Selbsthilfegruppe für Partnerinnen und Partner von Menschen mit Depressionen

Eine Depression ist nicht nur für den betroffenen Menschen belastend, sondern fordert auch Partnerinnen und Partner stark heraus. Der Austausch mit anderen Angehörigen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, kann eine wichtige Stütze sein. In dieser Gruppe tauschen die Mitglieder Erfahrungen aus und entwickeln gemeinsam Strategien, um den Alltag an der Seite der erkrankten Partnerin/des erkrankten Partners zu bewältigen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Betriebsferien

Liebe Selbsthilfeinteressierte.
Liebe Gruppenmitglieder.
Über die Feiertage ist das Selbsthilfecenter vom 23.12.2017 bis zum 07.01.2018 infolge Betriebsferien unregelmässig erreichbar. Anfragen betreffend Raumvermietung können in dieser Zeit nicht bearbeitet werden. Ab dem 08.01.2018 ist wieder regulärer Betrieb. Wenn Sie sich bis dahin trotzdem austauschen möchten, finden Sie hier einen Wegweiser zu diversen Angeboten der Stadt Zürich.

Weihnachts- und Neujahrswünsche

Liebe Freunde des Selbsthilfecenters.
Soziale Kontakte tragen enorm viel zur Zufriedenheit und Gesundheit bei. In schwierigen Lebenssituationen sind solche Kontakte umso wichtiger. Gleichbetroffene, die sich in einer Selbsthilfegruppe austauschen können bestätigen, wie wertvoll für sie diese Unterstützung ist.
Für das Vertrauen ins Selbsthilfecenter bedanken wir uns herzlich. Wir wünschen stimmungsvolle Festtage und Freude, Glück und Gesundheit im neuen Jahr.
Das Selbsthilfecenter-Team

Neue Selbsthilfegruppe für Menschen mit Lungenkrebs

Die „Selbsthilfegruppe Lungenkrebs“ schafft Betroffenen einen Rahmen, über die traurige Nachricht zu sprechen. In der Gruppe möchten wir uns gegenseitig in dieser schweren Zeit unterstützen. An den Treffen erfahren wir, was andere erleben, können mitreden und hören einander zu oder sind einfach füreinander da. Wir tauschen unsere Gefühle und Ängste aus und hören dabei, wie andere mit dieser Situation umgehen. Für weitere Informationen zur Gruppe, lesen Sie den Flyer.

Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Zwangsstörungen

Gerne machen wir auf die Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Zwangsstörungen vom 2./3. Dezember 2017 aufmerksam. Wie kaum eine andere Veranstaltung berücksichtigt diese Fachtagung die Perspektiven von Fachpersonen, Betroffenen und Angehörigen. Ein Workshop am Sonntag findet unter Einbezug der Selbsthilfegruppe „Eltern von Kindern mit Zwangsstörungen“ statt. Lesen Sie mehr über die Selbsthilfegruppen „Eltern von Kindern mit Zwangsstörungen“, „Impulskontrollstörungen“ und „Zwänge“.

Neue Selbsthilfegruppe – PCOS

In dieser Gruppe treffen sich betroffene Frauen in einem vertraulichen Rahmen, erleben Verständnis und Solidarität. Es werden Erfahrungen und Informationen zu Behandlungsmöglichkeiten ausgetauscht und Strategien entwickelt, wie mit den Symptomen und den eigenen Gefühlen im Alltag umgegangen werden kann. Fühlen Sie sich angesprochen und möchten der PCOS-Selbsthilfegruppe beitreten? Weitere Informationen finden Sie auf dem Flyer.

Offener Abend am 21. November im Selbsthilfecenter

Der Offene Abend vom 21. November 2017 von 18:30 Uhr – 20:30 Uhr steht Selbsthilfeinteressierten sowie Mitgliedern aus bestehenden Selbsthilfegruppen offen. Eine Fachberaterin des Selbsthilfecenters begleitet Sie durch den Abend. Sie haben die Möglichkeit, sich mit anderen Teilnehmenden über Ihre Gefühle, Sorgen und Hoffnungen auszutauschen, erste Erfahrungen in einer Gruppe zu sammeln oder von Ihren Erfahrungen in einer Selbsthilfegruppe zu berichten. Weitere Informationen finden Sie auf dem Flyer.