Beratung Selbsthilfe
043 288 88 88
Montag
13.00 - 15.00 Uhr
Dienstag bis Freitag
10.00 - 12.30 und 13.00 - 15.00 Uhr
selbsthilfe@selbsthilfecenter.ch


Selbsthilfecenter
Jupiterstrasse 42
8032 Zürich


Sekretariat/Raumreservation
043 818 52 52
Montag bis Freitag
9.30 - 12.30 und 13.30 - 15.00 Uhr
info@selbsthilfecenter.ch

Selbsthilfegruppe Polyneuropathie

Die Selbsthilfegruppe richtet sich an Polyneuropathie-Betroffene. In den Treffen findet ein offener Austausch von Erfahrungen und Informationen zum Thema statt. Gefühle wie Ängste, Verzweiflung, Hoffnung, Trauer, etc. können hier in einem geschützten Raum mit Gleichbetroffenen geteilt werden. Die Teilnehmenden unterstützen sich in den oft nicht einfachen Lebenslagen. Wenn bei Dir Polyneuropathie diagnostiziert ist und Du Dich mit anderen, ebenfalls betroffenen Menschen zu diesem Thema austauschen willst, findest Du mehr Infos auf dem Flyer.

Männergespräche

In der Männergesprächsgruppe werden verschiedene Alltagsthemen besprochen. Diese beinhalten generelle Lebensaufgaben wie das Familien- und Berufsleben oder das Älterwerden. Diskutiert werden auch persönliche Angelegenheiten wie ein anstehendes belastendes Gespräch, den Umgang mit der eigenen Energie, Beziehungsgestaltung und vieles mehr. Wenn Sie diese Gruppe anspricht und Sie gerne eine wertefreie Kommunikation unter Männern erleben und mitgestalten möchten, dann sind Sie herzlich willkommen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Offenes Informations-Treffen am 07. Februar 2019

Möchten Sie mehr über das Selbsthilfecenter und über Selbsthilfegruppen erfahren? Besuchen Sie unser Informations-Treffen. Fachberaterinnen des Selbsthilfecenters begleiten durch das Treffen und geben Einblick in die Angebote des Selbsthilfecenters und die Arbeitsweisen und Wirkungen von Selbsthilfegruppen. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Mehr Informationen finden Sie auf dem Flyer.

Neue Selbsthilfegruppe zum Thema Kaufsucht

In der Gruppe Kaufsucht treffen sich betroffene Menschen, welche in vertraulichem Rahmen offen über ihre Erfahrungen sprechen. Gemeinsam werden mögliche Ursachen gesucht und Hilfestellungen und Tipps im Umgang mit der Sucht ausgetauscht. Themen wie unkontrolliertes Einkaufen, das schlechte Gewissen danach, finanzielle Konsequenzen, sich mit der Sucht alleine zu fühlen und vieles wird offen thematisiert. Weitere Informationen finden Sie auf dem Flyer.

Gesprächsgruppe für Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Essstörungen

Ihr Alltag dreht sich um das erkrankte Kind. Die Sorge um Ihr Kind und dessen Betreuung nimmt Sie in Anspruch. Aber wo können Sie mit Ihren Fragen und Gefühlen hin? In dieser Selbsthilfegruppe tauschen sich Mütter und Väter aus, deren Kinder an einer Essstörung erkrankt sind. Möchten auch Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Eltern teilen und sich gegenseitig unterstützen? Mehr Informationen zur Selbsthilfegruppe entnehmen Sie dem Flyer.

 

Neue Selbsthilfegruppe für erwachsene ADHS-Betroffene

Die IG ADHS plant auf Anfang 2019, in Zusammenarbeit mit dem Selbsthilfecenter und ELPOS, den Start einer Lern- und Selbsthilfegruppe in Zürich. Gruppen nach demselben Konzept laufen bereits erfolgreich in Luzern und Aarau. Am Samstag, 12. Januar 2019, findet zum Start der Zürcher Gruppe ein Informationstreffen im Selbsthilfecenter statt. Weitere Daten und Informationen sowie Hinweise zur Möglichkeit sich anzumelden entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Männergespräche

In der Männergesprächsgruppe werden verschiedene Alltagsthemen besprochen. Diese beinhalten generelle Lebensaufgaben wie das Familien- und Berufsleben oder das Älterwerden. Diskutiert werden auch persönliche Angelegenheiten wie ein anstehendes belastendes Gespräch, den Umgang mit der eigenen Energie, Beziehungsgestaltung und vieles mehr.

Wenn Sie diese Gruppe anspricht und Sie gerne eine wertefreie Kommunikation unter Männern erleben und mitgestalten möchten, dann sind Sie herzlich willkommen. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

„Romance-Scam“ – Betrug auf digitalem Weg

Viele Betroffene sind auf ähnliche Weise Opfer eines Liebesbetrügers im Internet geworden und sind dadurch oft selbst in emotionale/finanzielle Schwierigkeiten geraten. Über das Erlebte mit seinem gewohnten Umfeld zu sprechen kann sehr schwierig sein. Damit sind Sie nicht alleine. In der Selbsthilfegruppe „Romance-Scam“ tauschen sich Gleichbetroffene über ihre Erlebnisse und Erfahrungen aus und finden Trost und Unterstützung. Weitere Informationen finden Sie im angefügten Flyer.

Erwachsene, die als Kinder fremdplatziert wurden

Wer als Kind in ein Kinderheim, eine Pflege- oder Verdingsituation fremdplatziert wurde, weiss wie das Geschehene den Alltag beeinflussen und das Leben prägen kann. Die Selbsthilfegruppe bietet einen geschützten und vertrauten Rahmen für den Austausch über die Erfahrungen der Teilnehmenden. Wie hat sich das Leben seither entwickelt und welche Ressourcen wurden trotz des Erlebten erarbeitet? Weitere Informationen finden Sie im angefügten Flyer.

Offenes Informations-Treffen am 15. November 2018

Möchten Sie mehr über das Selbsthilfecenter und über Selbsthilfegruppen erfahren? Besuchen Sie unser Informations-Treffen. Fachberaterinnen des Selbsthilfecenters begleiten durch das Treffen und geben Einblick in die Angebote des Selbsthilfecenters und die Arbeitsweisen und Wirkungen von Selbsthilfegruppen. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Mehr Informationen finden Sie auf dem Flyer.