Sekretariat/Raumreservation
043 818 52 52
Montag
13.00 - 15.00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag
10.00 - 12.30 / 13.30 - 15.00 Uhr
Freitag geschlossen
info@selbsthilfecenter.ch

Selbsthilfecenter
Jupiterstrasse 42
8032 Zürich


Beratung Selbsthilfe
043 288 88 88
Dienstag bis Freitag
10.00 - 15.00 Uhr
selbsthilfe@selbsthilfecenter.ch

Neue Selbsthilfegruppe Inkontinenz

Ist Inkontinenz ein steter Begleiter in Ihrem Alltag? Die Situation kann Betroffene nebst den körperlichen Symptomen auch psychisch belasten. Diese Selbsthilfegruppe bietet Betroffenen einen geschützten Rahmen für den Austausch von Erfahrungen. Fühlen Sie sich angesprochen und möchten der Inkontinenz-Selbsthilfegruppe beitreten? Weitere Informationen finden Sie auf dem Flyer.

Narcotics Anonymous, DOK Film

«Leben nach den Drogen», so heisst der kürzliche ausgestrahlte SRF DOK Film über Narcotics Anonymous (NA). Narcotics Anonymous ist die zweitgrösste Selbsthilfegruppe der Welt. Entstanden ist sie in den USA aus den Anonymen Alkoholikern (AA), der grössten Selbsthilfegruppe. Weltweit gibt es 70’000 NA-Meetings pro Woche. Allein in Zürich finden täglich mehrere Treffen statt. Einzige Bedingung für die Teilnahme ist der Wunsch, mit Drogen aufzuhören. Viele Meetings sind auch offen für Angehörige und Fachpersonen. Hier geht es zum Film. https://youtu.be/FZ8ErCdSBFk Und zu Narcotics Anonymous https://www.beta.narcotics-anonymous.ch/

Offenes Informations-Treffen am 06. Juni 2019

Möchten Sie mehr über das Selbsthilfecenter und über Selbsthilfegruppen erfahren? Besuchen Sie unser Informations-Treffen. Fachberaterinnen des Selbsthilfecenters begleiten durch das Treffen und geben Einblick in die Angebote des Selbsthilfecenters und die Arbeitsweisen und Wirkungen von Selbsthilfegruppen. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Mehr Informationen finden Sie auf dem Flyer.

Jahresbericht 2018

Wir freuen uns, Ihnen unseren Jahresbericht 2018 präsentieren zu können. Der Bericht informiert neben Zahlen und Fakten über unser Projekt «Selbsthilfefreundliche Gesundheitsinstitutionen» und lässt sowohl Verantwortliche von Gesundheitsinstitutionen wie auch Patientinnen und Patienten zu Wort kommen. Wir wünschen eine anregende Lektüre.

Eine Bilderausstellung von Jasmin Polsini zum Nationalen Tag der Selbsthilfe

Die Künstlerin und Initiantin der ersten EDS-Selbsthilfegruppe der Schweiz stellt im Zusammenhang mit dem Nationalen Tag der Selbsthilfe vom 2. bis 30. Mai ihre Werke im Selbsthilfecenter an der Jupiterstrasse 42, 8032 Zürich, aus. Durch die Ausstellung soll auf die Wichtigkeit und Vielfalt der Selbsthilfe aufmerksam gemacht werden. Die Ausstellung richtet sich in erster Linie an die Teilnehmenden und Initianten der verschiedenen Selbsthilfegruppen. Am Sonntag, 12. Mai 2019, vom 13.00-17.00 Uhr, ist die Ausstellung einmalig für die Öffentlichkeit zugänglich. Link Flyer.

Selbsthilfegruppe PCOS

In der Selbsthilfegruppe zum Thema Polyzystisches Ovarsyndrom (PCOS) treffen sich betroffene Frauen in vertraulichem Rahmen, erleben Verständnis und Solidarität. Es werden Erfahrungen und Informationen zu Behandlungsmöglichkeiten ausgetauscht und Strategien zum Umgang mit Symptomen und den eigenen Gefühlen im Alltag entwickelt. Fühlen Sie sich angesprochen und möchten der PCOS-Selbsthilfegruppe beitreten? Weitere Informationen finden Sie auf dem Flyer.

Neue Selbsthilfegruppe „Umfeld Narzissmus“

Die neue Selbsthilfegruppe richtet sich an Menschen im Umfeld einer Person mit narzisstischen Persönlichkeitsmerkmalen. Dazu zählen manipulative Verhaltensweisen, übermässige Ich-Bezogenheit und fehlende Empathie. Diese Selbsthilfegruppe bietet einen geschützten Raum, in dem Sie Verständnis und Unterstützung erleben können, ohne sich erklären zu müssen. Mehr Informationen finden Sie auf dem Flyer.

 

Offenes Informations-Treffen am 17. April 2019

Möchten Sie mehr über das Selbsthilfecenter und über Selbsthilfegruppen erfahren? Besuchen Sie unser Informations-Treffen. Fachberaterinnen des Selbsthilfecenters begleiten durch das Treffen und geben Einblick in die Angebote des Selbsthilfecenters und die Arbeitsweisen und Wirkungen von Selbsthilfegruppen. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Mehr Informationen finden Sie auf dem Flyer.

Neue Selbsthilfegruppe zum Thema „Vaginismus“

Ist es Ihnen unmöglich, einen Tampon einzuführen, gynäkologische Untersuchungen vornehmen zu lassen oder eine schmerzfreie, erfüllte Sexualität zu geniessen? Vaginismus kann die Lebensqualität von Betroffenen stark beeinträchtigen. Die Selbsthilfegruppe bietet einen geschützten Rahmen, in dem Frauen ihre Erfahrungen austauschen und voneinander lernen. Mehr Informationen finden Sie auf dem Flyer. Lesen Sie dazu den Artikel aus der Annabelle.